Gruppe 326

KATALYSATOREN UND CHEMISCHE SPEZIALITÄTEN

Hydrierung von Nitroverbindungen

Die Hydrierung von Nitrobenzen (Nitrobenzol) mit der funktionaler Gruppe -NO2 zu Anilin wird entweder in einem diskontinuierlichen Slurry-Verfahren auf Basis von Nickel-Katalysatoren durchgeführt oder in einem isothermischen Prozess in der Gasphase bei Einsatz von Kupfer-Katalysatoren, um Angriffe auf den aromatischen Ring und Nebenreaktionen zu Diphenylamin zu vermeiden.

Die Hydrierung von Nitroverbindungen ist in der organischen Synthese wichtig, da sie ein Verfahren zur Einführung von Aminogruppen in organische Moleküle erleichtert.